Rundfunk aus 

 

von Europa sind rund um die Uhr Sendungen zu empfangen. Fast jedes Land unterhält eigens einen Auslandsdienst. Deutsche Sendungen kommen aus  Albanien, Bulgarien, Finnland, Ungarn, Russland, Frankreich, Italien, Polen, Ukraine, Spanien, um nur einige zu nennen. Radio Moskau unterhält darüber hinaus noch einen Hörerclub und auch russisch per Funk wird angeboten.

Auch die Medienwelt auf Kurzwelle unterliegt einem Wandel, so wurden Ende März des vergangenen Jahres die deutschsprachigen Sendungen der BBC aus London nach über 60 Jahren eingestellt. Im Bush House setzt man nun auf die "neuen" Medien, und will seine Hörer mit Live-Sendungen in real Audio versorgen. Vor 4 Jahren hat man die deutschsprachige Sendung von Radio France International aus der Kurzwelle verbannt und setzte auf Satellitenausstrahlung. Zwischenzeitlich ist man auf die Mittelwelle zurückgekehrt und strahlt das deutschsprachige Programm über RadioRopa aus. Da ein Aufzählen aller Frequenzen und Sendezeiten der deutschsprachigen Sendungen aus Europa den Rahmen sprengt, verweise ich auf die Hörfahrpläne der ADDX

 

Asien

aus Asien senden einige Stationen ein tägliches deutschsprachiges Programm.     Einige Stationen strahlen ihr Programm über Sendeanlagen in Großbritannien aus. So z.B. Radio Japan, R. Korea International und auch Radio Taipeh International. Darüber hinaus kann man einige Stationen auch "direkt" empfangen. Während Radio Japan täglich "nur" 30 Minuten in deutsch sendet, kommt aus Südkorea und Taiwan je ein tägliches einstündiges und kurzweiliges Programm. 

Radio Korea International (1. Sendung in deutscher Sprache fand am 01.05.1981 statt) sendet täglich von 18:00 - 19:00 Uhr UTC auf 6480 kHz, von 20:00 - 21:00 Uhr UTC auf 7550 und 15575 kHz via Kimje (Korea) und auf 3955 kHz via Skelton (Großbritannien). ein kurzweiliges Programm. Darüber hinaus hat man jeden Samstag 50 Minuten für die Hörer reserviert und beantwortet Hörerfragen. 

Für an Korea interessierte gibt es auch ein Radio-Korea-International-Emailhörerclub. Nähere Informationen zu dem am 01.05.1999 gegründeten Club finden sich hier

Taiwan: Ein gutes und informatives Programm bekommt man von der deutschsprachigen Redaktion aus Taipeh geboten. Neben den Nachrichten gibt es u. a. eine Geschichtssendung, Blickpunkt China, das Schatzkästchen, eine Wirtschaftssendung und natürlich auch hier eine Briefkastensendung die recht locker gestaltet ist. 

Folgende Stationen aus Asien die in deutsch senden sind hier problemlos zu hören:

R. China International, St. Indonesiens, Radio Korea International, R. Japan, R. Thailand, St. der Türkei, IRIB Teheran.

 

Südamerika:

 

Aus Argentinien kommt Montags bis Freitags um 21:00 Uhr Weltzeit ein einstündiges Programm in deutscher Sprache auf der Frequenz 15345 kHz im 19 Meterband. Die Nachrichten werden dabei live verlesen. Neben Infos aus dem Land der Gauchos gibt es fast täglich Tango – Musik zu hören. Die Station freut sich über jede Zuschrift. Freitags gibt es ein spezielles Programm für Kurzwellenhörer.

Brasilien: aus diesem Land sind eine ganze Reihe von Rundfunkstationen auf Kurzwelle aktiv. Bis vor kurzem sendete Radio Nacional do Brasil sogar auch ein tägliches Programm in deutscher Sprache. Der Sendeinhalt bestand hauptsächlich aus brasilianischer Musik und aus Inlandsnachrichten. Für die Ausstrahlung benutzte man die Frequenz 15265 kHz. Sendezeit war von 19:20 Uhr UTC bis 20:50 Uhr UTC von Montag bis Sonntag. Seit der Einstellung des Auslandsdienstes der RadioBras sind folgende Rundfunkstationen auch hier in Europa zu empfangen: Radio Brasil Central auf 11815 kHz, R. Nacional da Amazonia auf 6175 kHz, Radio Globo aus Rio de Janeiro auf 11805 kHz, Radio Bandeirantes auf 11925 kHz - um nur einige zu nennen. Diese Stationen kommen ab ca. 21:30 Uhr UTC "durch".

Equator: Aus der Hauptstadt Quito sendet der Missionssender HCJB täglich ein 30minütiges Programm in deutscher Sprache aus. Neben dem Wort Gottes kommen auch Liebhaber folkloristischer Musik voll auf ihre Kosten. An Samstagen strahlen einige Kurzwellenclubs eigene Programme aus. 

Deutschsprachige Sendungen aus Südamerika kommen von HCJB aus Quito (Equator), RAE Buenos Aires

Australien / Ozeanien

Es ist der Traum eines jeden Kurzwellenhörers aus "Down under" Rundfunksendungen zu hören. Dank starker Sendeanlagen reicht das Signal von Radio Australien auch bis nach Europa. Das Programm von Radio Australien besteht neben Nachrichten aus Reportagen aus dem pazifischen Raum und es wird Country / Westernmusik gespielt. Im Dezember letzten Jahres feierte Radio Australien seinen 60. Geburtstag.

Neuseeland: War der Empfang von Radio Newzealand International in den achtziger Jahren durch eine schwache Sendeleistung eher ein Glücksspiel, kommen die Sendungen aus Auckland heute oft in recht brauchbarer Stärke auch in Mitteleuropa an. Sendesprache ist englisch und maori. An Wochenenden berichtet RNZI auch live von Cricketspielen. Empfangsberichte werden von der Station bei mittlerer Laufzeit gegen 3 IRC´s zuverlässig bestätigt. 

Neben Australien und Neuseeland gibt es noch zahlreiche Inseln im pazifischen Ozean, die auch Sendungen via Kurzwelle ausstrahlen und auch in Mitteleuropa zu empfangen sind. Allerdings ist da schon eher Geduld angebracht, da die Sendeleistung eher gering ist, da die Sendungen meist für den pazifischen Raum bestimmt ist. Die beste Zeit kleine Stationen aus dem Pazifik zu hören ist von Oktober bis März. Bei guten Bedingungen ist auch der Inlandsdienst von Australia Broadcasting und Sendungen von Papua Neuguinea bei uns zu empfangen.

 

Afrika 

Aus dem schwarzen Kontinent sind zahlreiche Stationen zu hören. Aus Ägypten sendet Radio Kairo ein tägliches einstündiges Programm. Manchmal ist die Modulation aber grauenhaft. Empfangsberichte sollen von der Station  bestätigt werden, allerdings wurde auf meine 3 Versuche in der jüngsten Vergangenheit nicht geantwortet. Ein sehr gutes deutschsprachiges Programm kam in den 80er Jahren aus Johannesburg - Südafrika. Leider ist dieses Programm auch dem Rotstift zum Opfer gefallen. Die englischsprachige Sendungen von Channel Africa vom Kap Horn sind gut auf Kurzwellen zu hören. Auf den Frequenzen zwischen 4770 kHz und 5035 kHz sind zahlreiche Stationen fast ganzjährig zu hören. Sendesprache ist meist englisch und französisch. Empfangsberichte werden von den meisten Stationen bestätigt.

 

 


zurück zur Startseite   Sitemap  Suchmaschine  Links


Mein Hobby  Rundfunk aus 5 Erdteilen QSL - Karten aus aller Welt  Meine Logs 

Hobby-Abkürzungen   RKI - Emailhörerclub  RKI - QSL - Karten   Wetter und Devisen 

koreanische Kultur in Deutschland    Literatur    Kochecke  Kalender  Downloads  

KNTO - Reiseangebot  Reiseberichte  Geschichte Koreas Traditionelle koreanische Tänze 

Pansori  koreanische Musikinstrumente  Bildungswesen in Korea

Provinzen und Parteien Koreas   Chongmyo - Zeremonie    Kurzbiografie